Geschichte - Bäckerei in der 4. Generation

Der aus einer Mühle stammende Richard Schramm kaufte 1904 das jetzige Gebäude, das damals eine Schmiede war und baute es zu einer Bäckerei um. Diese Zeit war von einer sehr schweren, anstrengenden körperlichen Arbeit geprägt.

1913 wurde Dorfchemnitz an das Stromnetz angeschlossen und Richard Schramm kaufte sofort eine elektrische Teigknetmaschine, die heute noch in der Bäckerei zu sehen ist. Das war ein große Erleichterung und Errungenschaft, wie es unsere Familienchronik belegt.

Bis 1930 führte er die Bäckerei mit seiner Frau Rosa.

Richard übergab die Bäckerei an seinen Sohn Emil Schramm, der die Bäckerei mit seiner Frau Elsa bis 1953 führte.

Danach übernahm ihr Sohn Horst Schramm die Bäckerei, er führte diese fast ein halbes Jahrhundert (47 Jahre). Seine Frau Hanni Schramm, seine 3 Töchter und seine Schwiegertochter waren mit im Betrieb tätig und unterstützen den Vater tatkräftig.

Als er mit 70 Jahren in  den Ruhestand ging, trat René Buschmann am 01.01.2000 in die Fußstapfen des Großvaters und führt den Betrieb mit seiner Frau Manja und 12 Mitarbeitern in der 4. Generation.

Wir danken unseren Kunden und unseren Mitarbeitern für Ihre Treue!

Moderne Backstube
  Außenanlage der Bäckerei